Tuesday, October 24, 2017
 

Laufbericht zum Braveheart Battle 2012

Der Battle der Extreme

…extrem lang, extrem hart und extrem geil!

Noch härter!
Neu: Jetzt auch in unserer Galerie
Und: Interaktiver GPS-Track unseres Laufes, mit Flashplayer auch als Replay

Der Braveheart Battle 2012 war sicher anders als alles, was wir bisher gemacht hatten. Während wir zum Battle letztes Jahr quasi noch Anfänger im Bereich des Balla-Balla-Matschlaufens waren, waren wir diesmal der Meinung recht gut einschätzen zu können, was uns erwartet. Und trainiert hatten wir auch mehr als für die meisten anderen Events bisher (vor allem weil wir ja wussten, dass es ein paar Meter mehr in Länge und Höhe werden sollten – wobei man das relativ sehen muss, wir sind keine Spitzensportler und machen das alles aus Spass am Unfug). Aber soviel vorweg: es wurde dennoch härter als gedacht…

Weiterlesen… »

 

Neue Software

Passend zum Braveheart Battle 2012 haben wir nun auch endlich den geplanten Umbau unserer Seite angegangen. Statt statischem Inhalt kommen die Seiten nun aus einem WordPress, so dass wir nun leichter gemeinsam an den Artikeln arbeiten können. Ausserdem besteht so nun die Möglichkeit für euch uns mit Kommentaren und/oder Fragen direkt auf der Seite zu bombadieren – wir würden uns freuen!
Weiterlesen… »

 

Braveheart Battle 2012 überstanden – aber wie!

BHB2012
Das war ein Battle. Also ein Kampf, gegen die Strecke, die Kälte, die Lauer und den Michelsberg. Mehrfach. Während wir unterwegs unsere realistische Zielzeit vorsichtig von 3.5h auf 4 Stunden korrigierten, waren wir am Ende nur noch froh, es überhaupt innerhalb des offiziellen Zeitlimits geschafft zu haben. Die drei unterschätzten Hindernisse waren wohl die Neeb Fields, Loch Ness und der Michelsberg – bzw. die vielen Anstiege an letzterem.

Jetzt sind wir dabei, unser umfangreiches Bild- und Videomaterial zu sichten (so grob 60 Gigabyte… ein wenig balla-balla wird das langsam schon) und für die Seite aufzubereiten, die lange Laufzeit hat unsere Akkuplanung etwas über den Haufen geworfen, aber irgendwie haben wir wohl die ganze Strecke drauf. Immerhin – das Experiment “3D” ist zumindestens nicht vollkommen gescheitert (wenn auch nicht optimal gelaufen), Besitzer einer rot/grün-Brille können sich HIER ein erstes Beispielbild ansehen, in welchen sinnvollen Formaten wir das veröffentlichen damit auch Besitzer von 3D-Bildschirmen etwas davon haben müssen wir noch rausfinden.

Einen ausführlichen Bericht zum Battle werden wir wohl bis morgen online haben, bis dahin hier ein paar Lesetipps was andere so schreiben:

 

Braveheart 2012 – 3D

3D Testbild
Nur noch wenige Stunden, dann geht er los, der Braveheart Battle 2012. Nachdem wir im Laufe des letzten Jahres die eine oder andere Kamera durchprobiert haben, hat es uns nun ein wenig erwischt und wir packen 4 Stück auf einen Helm. Sieht ein bischen balla-balla aus, aber erste Tests ergaben, dass sich, in Fortsetzung unseres beim Wolfsman begonnenen Experimentes, damit ganz brauchbare 3D Aufnahmen erstellen lassen – vielleicht sogar 4D! Oder ein grandioser Reinfall und unnütz mitgeschleppte 2kg. Wer also heute den grauschwarzen Marsmensch mit Helm sieht: Bauch einziehen, es könnte ein 3D Motiv werden. Und natürlich fotografieren – wie immer freuen wir uns über jeden, der uns schöne oder auch furchtbare Bilder von uns zuschickt. Ach ja: und wer nen 3D Bildschirm und Erfahrung mit entsprechenden Bilder oder Videoviewern hat darf sich gerne melden – für alle anderen werden wir die Bilder klassisch für rot/grün/blau/cyan Brillen publizieren…

 

Videos vom Indoor Trail

Wir haben den Indoor Trail überstanden und es hat Spass gemacht. Gerade bei draussen -10 Grad und kälter kam die Gelegenheit zum Laufen in der Halle wie gerufen! Natürlich hatten wir auch wieder diverse Kameras dabei, um nicht zu sagen wir haben die Gelegenheit genutzt da mal verschiedenes auszuprobieren. Hier daher jetzt mal zwei Videos von den Tagen 2 und 3 – jeweils eine Runde, vermittelt also einen guten Eindruck der Strecke. Der Ton entstammt allerdings jeweils nicht den Kameras (da ist nur Geschnaufe und Lärm drauf), sondern zeitlich synchron der ganz unterhaltsamen Hallenmoderation, die man normal nur in der Haupthalle hören konnte.

  • Tag 2, 6km Lauf, aufgenommen mit einer GoPro HD Hero2 am ELITE Helm montiert, von 1080p runtergerechnet
  • Tag 3, 12km Lauf, aufgenommen mit einer ContourRoam an eigens konstruierter Kopfbandhalterung, von 1080p runtergerechnet

 

Indoor Trail – voll balla?

Trailrunning indoor? Wenn das mal nicht balla-balla klingt! Wir werden uns das jedenfalls mal ansehen, und zwar in der vollen Dosis alle 3 Tage. Das Konzept: Elemente einer klassischen Trailrunningstrecke wie verschiedene Untergründe und natürliche Hindernisse werden auf einem 1.2km Rundkurs in den Wesfahlenhallen aufgebaut. Diese Strecke wird dann an 3 Tagen für Laufdistanzen von Sprint (1 Runde), 6km und 12km (10 Runden) verwendet, an denen man einzeln oder insgesamt teilnehmen kann.

Der Veranstalter schreibt es soll nicht ein weiterer Hindernislauf, sondern wirklich ein klassischer Trailparcours sein. Wenn man sich die einzelnen Stationen wie z.B. Betonröhren ansieht ist es aber wohl doch etwas mehr als man klassischerweise im Wald findet – was ja schon auch etwas interessanter ist. Ungewöhnlich ist die relativ kurze Strecke, bei den längeren Distanzen wird man also jede Passage sehr oft passieren und es wird teilweise mehrfache überrundungen geben – auf jeden Fall mal was anderes

Anmeldeschluss ist Montag der 30.1. – dannach gibt es nur noch letzte Startplätze vor Ort…

 

Cross – DELUXE!

Der Cross De Luxe im Leipziger Neuseenland war wirklich De Luxe! Nicht nur hat das Wetter mit fast 30 Grad den Schlamm an der Kleidung schön schnell fest trocknen lassen, auch hat der Veranstalter diesmal auf die versprochenen 14km nochmal ganze 2km gratis drauf gelegt – klasse Service! Eine erfrischende Wasserrutsche samt Todestreppenaufstieg, ein Container voller Reifen und ein Spinnennetz mit Bonustonnen bildeten die neuen Highlights der Strecke, der Schwimmteil und die Kriechstrecke vor dem Ziel waren natürlich wieder dabei

Und es hat sich gezeigt: Balla-Balla sein kommt an. Nachdem wir uns schnell von den meisten anderen Läufern absetzen und sie dann auch nicht mehr einholen konnten, wurde uns dennoch der “Kostümpreis” für das definitiv balla-ballaste Outfit zugesprochen. Danke dafür, wir fanden uns bei dem Wetter auch bescheuert! Videos und Standbilder aus unseren Mützenkameras sowie einen ausführlichen Laufbericht wird es hier natürlich zu gegebener Zeit noch geben!

Bis dahin: wir hatten leider diesmal keinen eigenen Fotografen dabei, wenn jemand schöne Bilder gemacht hat freuen wir uns also umso mehr über eine Mail an bilder(at)balla-balla.org mit Links oder direkt Bildern! Wir hätten auch Webspace zum publizieren ganzer Fotosammlungen zum Lauf, wenn ihr keine eigene Seite habt – einfach anschreiben! Ansonsten werden wir wie schon beim Wolfsman alles verlinken, was wir online zum Event finden

Hier schonmal ein kurzes Video der ELITE-Rutschpartie – Deluxe!

Und ein paar externe Links:

Die Galerie der Sportsfreunde Neuseenland ist online – unmengen Bilder!
Die Ergebnisse sind ebenfalls online
Kurzbericht von sportive-le
Artikel von LVZ-Online
Galerie der LVZ (58 Bilder)
Galerie bei Foto28 (59 Bilder)

 

Der Wolf im Wolfspelz – Wolfsmanrun 2011

Alle angekommen – bis tief in die Nacht mit den Wölfen getanzt.

Die Entscheidung beim Wolfsman mitzulaufen war relativ spontan, so dass ich diesmal tatsächlich als einsamer Leitwolf ein Alleinteam gebildet habe. Immerhin zweifelsfrei balla-balla, und ich konnte einen Bekannten zumindest als nicht mitlaufenden Fotografen gewinnen – Danke an dieser Stelle!

BW Sportanzug

Um es kurz zu machen: es hat sich gelohnt! Ca. 11km Laufstrecke verteilt auf 2 Runden mit jeweils 26 Hindernissen, keine grossen Höhenunterschiede aber doch einige zu erklimmende Hügel boten alles, was man von so einem Lauf erwartet. Als Outfit kam ein klassisches leichtes Läuferdress aus dem Bundeswehr Feldanzug in Verbindung mit der sportlichen Funktionsfaser (Kevlar) Splitterschutzweste zum Einsatz. Ihr Vorteil: sie muss nicht erst nass werden um schwer zu sein! Sicherheitshalber blieb bei 22 Grad Aussentemperatur Winter befohlen, die langen Ärmel hatten bei Gestrüpp, Geröll und Gekletter aber auch ihre Vorteile. Weiterlesen… »

 

Der Motorman und die Hitze der Hölle

Wer hatte denn dieses Wetter bestellt?

Hier in kürze mehr zu diesem tollen Lauf unter der glühenden Sonne Neuenstadts! Insgesamt waren wir mit 4 Helmkameras und einem Fotografen im Publikum unterwegs – es wird also auch einiges vom Lauf zu sehen geben. Weiterlesen… »

 

Der Battle 2011

Braveheart Battle 2011: Tough, Strong, Hard

Ganz unser erster derartiger Lauf war es zugegebenermaßen nicht. Bei der Kampfansage von 20km Streckenlänge hatten wir uns – allerdings erst nach der Anmeldung zum Battle – entschlossen, so was doch vorher mal etwas harmloser auszuprobieren. Und so waren wir bereits zu zweit und in leichterer Montur im September 2010 beim Cross De Luxe angetreten, damals bei für die Jahreszeit eher kühlen 9 Grad, aber uns wurde schon warm dabei. Immerhin – direkt ein Erfolg, unser Outfit aus schwarz/weiss gestreiften Gefängnisoveralls gewann direkt einen Kostümpreis, der uns einen weiteren Lauftermin für 2011 einbrachte… Weiterlesen… »

 
 
Über balla-balla.org

"Und warum macht ihr das??" - "um Balla Balla zu sein"

Fragen, Antworten & Links

Noch gibt es wohl wenig zu fragen, aber wenn, dann kommt hier die FAQ

Kontakt

Email: bilder(at)balla-balla.org