Tuesday, October 24, 2017
 

Winter Laufen

wl-ism13Da fragt man sich natürlich schon – warum macht man das? Es ist kalt, manchmal nass, oft glatt, und ausserdem kalt. Nass und glatt auch oft. Hatte ich KALT schon erwähnt?? Dennoch hatten wir uns für die ganze Ismaninger Winterlaufserie angemeldet. Nicht, weil wir zwingend alle Läufe machen wollten – aber weil es noch blöder wäre, sie dann doch zu laufen und teurer einzeln anzumelden. Gut, wir sind diesmal dann auch alle gelaufen, aber nicht weil es Spass macht, oder wir balla balla sind – sondern nur, weil’s am Ende Kuchen gibt. Gut, und weil man halt irgendwie in Form bleiben muss.

Eigentlich sind die Ismaningläufe ganz schön. 13, 17, 21km. An der Isar lang, hoch, zurück, und wieder in’s Stadion. Und dann Kuchen, Krapfen, warme Getränke. Die Stimmung ist gut und Nettozeitnahme für die Ambitionierten gibt es auch. Die 17km waren diesmal doch ein bischen eisig, und die 21km sind doch immer etwas länger als ein Halbmarathon, aber daran haben sich Ismaningläufer gewöhnt. Ausserdem trifft man dort immer wieder nette Leute wie z.B. Lizzy – die diesmal auch Balla Balla wurde und das in Beachwalkern gelaufen ist. So bekloppt sind wir dann doch noch nicht.

Prinzipiell würden drei Winterläufe ja auch völlig reichen. Wären da nicht äussere Umstände. Z.B. Timekiller und Henrik, die dieses mal von Anfang an bei der Durchführung des Bestzeitmarathons mithelfen. Und meinten, beim 15er der Münchener Winterlaufserie könnte man da doch mal ein wenig planen. Ausserdem hatte Henrik noch meine Weihnachtsüberraschung zu übergeben. Also ab in den Olympiapark, 15km, Planungskomiteemeeting und dann noch bischen Schwimmen in der Olympiahalle. War ne gute Vorbereitung für Ismaning 17.

wl-crossAber die Weihnachtsüberraschung war noch nicht da. Also musste ein weiterer Lauf her. Der Stadioncross bot sich an, und eigentlich wirkte das alles auch machbar. Das Zeitlimit von 55 Minuten für knapp 10km Crosslauf wirkte etwas sehr ambitioniert, aber ich hielt es für irgendwie zu schaffen. Übler hingegen: ein Starterfeld von gut 20 hochambitionierten Vereinssportlern. Von Spassläeufern keine Spur, die waren wenn überhaupt dann auf der Halbdistanz zu finden. Nach der ersten Runde war klar: mein letzter Verfolger war ein erfahrener Sieger der Seniorenwertung der seine Runden wie ein Uhrwerk abspulte, das würde ich nicht mithalten können. Mein erster letzter Platz in einem Wettbewerb. Aber immerhin 2 Minuten vor dem Zeitlimit! Und die Weihnachtsüberraschung war da!

wl-fasching5 Läufe hätten für den Winter nun auch wirklich gereicht. Hätten wir da nicht noch eine quasi moralische Verpflichtung gegenüber dem Faschingslauf der Münchener Serie. Letztes Jahr hatten wir dort mit unserem total balla balla Zwangsjackenoutfit (Kostüm?!? Wer Balla Balla ist wird da reingesteckt!) die Kostümwertung gewonnen. Der Preis besteht zwar aus Alkohol statt einem Folgestart, aber irgendwie gehört es sich dann ja doch nochmal aufzutauchen. Zumal der Faschingslauf kostümmässig echt noch etwas Nachhilfe braucht, mit uns waren es dieses Jahr vielleicht 10 Läufer die man als ernsthaft kostümiert ansehen konnte. Und so kam es wie es kommen musste – unser LAUF-POLIZEI + Knacki Outfit verschaffte uns erneut eine Flasche Prosecco. Damit können wir uns dann die 54:04 schön trinken, eigentlich hatten wir eher etwas um die 52 angepeilt.

wl-sylvesterOh, Kostümpreis. Da war ja noch ein Lauf, der Sylvesterlauf in Hamburg. Da mitzumachen war eine relativ spontane Entscheidung, irgendwann muss man so nen Sylvesterlauf halt mal mitmachen und ich war in der Nähe. Und ich staunte nicht schlecht, ganz anders als beim Münchener Faschingslauf lief hier sicher mindestens die Hälfte kostümiert. Da fiel ich in meinem klassischen Balla-Streifenhörnchenanzug quasi gar nicht auf. Gut, um bischen aufzufallen und der Polizei klar zu machen, wer hier der Läufer ist, gab es noch Handschellen dazu. Über 10km zwar durchaus lästig, aber den wirklich an nahezu der kompletten Strecke verteilten Zuschauern gefiel es und reichte am Ende auch für einen Kostümpreis. Der Fairness wegen muss man sagen: davon vergeben die Hamburger nen gutes Duzend, alle die unterwegs von der Jury notiert werden dürfen nachher zu Applaus und Fotos auf die Bühne und sich ne Kleinigkeit mitnehmen. Nen Krapfen gab’s auch, und das Ganze für 10 EUR. Ich glaube fast das war mein Lieblingslauf diesen Winter.

wl-idtJetzt ist es auf jeden Fall erstmal genug mit dem Winterlaufen. Zumindestens draussen. Diese Woche geht es ab nach Dortmund in die Halle, zum Indoortrail. Es ist zwar immernoch Winter, aber dennoch schön warm – bis auf die kleine Schneepassage. Hoffe ich jedenfalls. Letztes Jahr war die Balla-Quote da übrigens auch noch erschreckend gering, so dass wir dem WDR sogar eine Erwähnung wert waren. Mal sehen, ob sich diesmal ein paar mehr Läufer vom Spasslauffieber haben anstecken lassen, oder doch wieder die meisten als Sportler verkleidet laufen. Wer sich fragt wie so eine Indoortrailstrecke aussieht: Hier und Hier haben wir zwei Videos vom letzten Jahr, auf einem läuft mir sogar Knut Höhler davon, der den Sieg dann aber doch Florian Reichert überlassen musste. Da bin ich diesmal wirklich gespannt, wer das Rennen macht. Wir jedenfalls nicht, wir laufen zum Spass mit. Auch wenn sich das unterwegs nicht immer so anfühlt…

 

Kommentare: 5

Antwort schreiben »

 
  • Hamburg? Dortmund? der reinste Balla-Tourismus, den ihr da betreibt.

    Das mit dem Verkleiden, das finde ich zwar sehr charmant anzusehen. und zu fotografieren. Gestehe aber, dass ich selber kaum einen Hang dazu habe. Mochte mich schon als Kind nichtmal zu Fasching verkleiden. Bin in Jugendhahren – als praktisch veranlagte Mehrfachklappenfliegenfängerin – nur ein paarmal als Kellnerin – so richtig mit weißem Kellnerinnenschürzchen – aufgetreten (als dich ich dann – wie gesagt: ganz praktisch – tatsächlich den Gästen Getränke verkauft habe bei Großveranstaltungen ;).

    Inzwischen verkleide ich mich nur noch als Läuferin (nimmt mir eh kaum einer ab, das Kostüm) und tue dann eben einfach ab und zu so als würde ich sogar laufen. Seid ihr auch schon drauf reingefallen- gebt’s zu?!

     
     
     
    • Jahren – nicht hahren … ojeh … “als dich ich dann” … sollte natürlich “als die ich dann” werden …

       
  • ihr seid bei Achim-Achilles Titelfoto des Faschinglaufs ;)

    der Chief hat das Lager gewechselt kostümtechnisch?

     
     
     
    • Umpf.
      Mir war aber die GANZE Zeit klar, daß das ein FALSCHER Polizist ist. Ein Kostümpolizist!

      Balla Doc (Unschuldig!)

       
    • Lager gewechselt? Voll rehabilitiert heisst das! Im Gegensatz zum Doc, der sah schon die ganze Zeit sehr schuldig aus. In Runde zwei musste ich den sogar an die Kette nehmen, weil er die ganze Zeit nach hinten davonlaufen wollte!

      Chief Balla
      Laufpolizist

       
  • Kommentar hinterlassen
     
    Your gravatar
    Name
     
     
     
    CAPTCHA-Bild
     
     
 
Über balla-balla.org

"Und warum macht ihr das??" - "um Balla Balla zu sein"

Fragen, Antworten & Links

Noch gibt es wohl wenig zu fragen, aber wenn, dann kommt hier die FAQ

Kontakt

Email: bilder(at)balla-balla.org